RED CHAIRity unterstützt Nothilfe in Äthiopien

RED CHAIRity, eine Initiative der XXXLutz Gruppe, unterstützt das Nothilfeprogramm der Organisation Menschen für Menschen in Äthiopien

Pressemitteilung als PDF downloaden

Wien/Addis Abeba, 24.11.2015 – Angesichts der aktuellen Notlage in Äthiopien unterstützt die RED CHAIRity-Initiative das Nothilfeprogramm der Organisation Menschen für Menschen und ermöglicht damit die dringende Versorgung von 28.000 Menschen mit Nahrungsmitteln für zwei Monate.

 

Schlimmste Dürre seit 30 Jahren

Äthiopien ist aktuell von der schlimmsten Dürre seit 30 Jahren betroffen. Insgesamt sind 8,2 Millionen Menschen auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen. Die Hilfsorganisation Menschen für Menschen, die ausschließlich in Äthiopien tätig ist, leistet aufgrund dieser Situation Nothilfe außerhalb ihrer langfristig geführten Projektregionen.

 

Versorgung von 28.000 Menschen über vier Monate

In einem ersten Schritt werden 28.000 Menschen über vier Monate in der schwer betroffenen Region Agarfa mit Nahrungsmitteln versorgt. Die Familien erhalten Getreide, Hülsenfrüchte und Öl, ein Standardpaket wie es vom Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen empfohlen wird. Kinder und schwangere bzw. stillende Mütter erhalten außerdem ein nährstoffreiches Nahrungsergänzungsmittel.

 

Zusätzliche Hilfe nur durch Unterstützung möglich

„Die Nothilfemaßnahmen leisten wir zusätzlich zu unserer langfristig angelegten Arbeit. Das bedeutet auch, dass wir diese nicht aus unserem Jahresbudget finanzieren können, sondern auf Rücklagen zugreifen müssen. Deshalb ist die Unterstützung durch einen langjährigen Partner wie die RED CHAIRity-Intitiative ausgesprochen wichtig. Nur durch diese zusätzlichen Mittel konnte die ursprünglich geplante Nothilfe erweitert werden und wir können nun mehr für die betroffenen Menschen tun“, so Rupert Weber, geschäftsführender Vorstand von Menschen für Menschen in Österreich.

 

„Hilfe, die direkt und unkompliziert ankommt.“

„Die RED CHAIRity-Initiative unterstützt Menschen für Menschen seit 2012 mit der Finanzierung eines ganzen Projektgebiets. Dort erleben wir, wie professionell und effizient die Organisation arbeitet. Sie arbeitet eng mit der Bevölkerung und den äthiopischen Behörden zusammen und hat eine eigene Infrastruktur vor Ort, um sämtliche Maßnahmen umzusetzen. Deshalb vertrauen wir darauf, dass die Hilfe direkt und unkompliziert bei den Menschen ankommt. In der aktuellen Notsituation ist es für uns also selbstverständlich, Menschen für Menschen bei den dringend notwendigen Nothilfemaßnahmen zu unterstützen“, so Christian Mitterhauser von XXXLutz.

 

RED CHAIRity: Ein verlässlicher Partner für Menschen in Äthiopien

Die RED CHAIRity-Initiative wurde 2010 ins Leben gerufen und ist eine organisatorische Sammelstelle für wohltätige Initiativen der Unternehmen der XXXLutz Gruppe. Seit 2012 unterstützt RED CHAIRity die Organisation Menschen für Menschen mit der Finanzierung der Projektarbeit in Abune Ginde Beret, nordwestlich der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba. In der Region, die in etwa so groß ist wie halb Vorarlberg, profitieren 126.000 Menschen von der langfristig angelegten „Hilfe zur Selbsthilfe“ der Organisation.

Verweis:
Pressemitteilung vom 28. Okt. 2015
Äthiopien: 8,2 Millionen Menschen von Hunger bedroht
UNO-Bericht: Schlimmste Dürre seit 30 Jahren – Menschen für Menschen berichtet aus betroffenen Regionen

Kontakt:
Verein Menschen für Menschen
Capistrangasse 8/10, 1060 Wien, Austria
Martina Hollauf, E-Mail: m.hollauf@mfm.at
Tel.: +43 (0)1 58 66 950-16
Mobil: +43 (0)664 184 33 22

 

Pressemitteilungen