#1Like1Baum: Cooltours unterstützt Aufforstungsprojekt von Menschen für Menschen


#1Like1Baum: Cooltours unterstützt Aufforstungsprojekt

  • Menschen für Menschen pflanzt für Likes Bäume. Grazer Reiseanbieter Cooltours spendet ab sofort für jedes Like einen Euro.
Pressemitteilung als PDF downloaden

Wien, 09.08.2017  Mit Facebook-Likes Bäume pflanzen: Das tun aktuell hunderte Unterstützerinnen und Unterstützer der Kampagne #1Like1Baum der Hilfsorganisation Menschen für Menschen. Ab sofort unterstützt das Grazer Reiseunternehmen Cooltours die Kampagne und spendet für jedes gesammelte Like einen Euro.

„Reisen ermöglichen es, die Welt, in der wir leben, neu kennenzulernen. Wieder zurück erinnern wir uns im Alltag gerne an das türkisblaue Meer, in dem wir geschwommen sind, oder an die atemberaubenden Landschaften, durch die wir spaziert sind. Das gilt es zu schützen. Als Reiseanbieter ist uns Umwelt- und Klimaschutz besonders wichtig, weshalb wir auch seit vielen Jahren die Arbeit von Menschen für Menschen unterstützen“, so Cooltours-Geschäftsführer Dr. Heinrich Hochegger.

1 Like = 1 Baum

Mit der Online-Kampagne #1Like1Baum zeigt Menschen für Menschen auf, was Aufforstungsprojekte in einem Land wie Äthiopien bewirken können, wo rund 85% der Menschen von den Erträgen ihrer kleinen Felder leben. Die Wurzeln der Bäume halten den Boden fest, wenn es regnet wird die fruchtbare Erde nicht abgeschwemmt. Das Wasser wird in der verwurzelten Erde gespeichert und es können sich sogar Quellen bilden. Der Boden wird fruchtbarer, wodurch auch andere Nutzpflanzen besser gedeihen. Bäume spenden außerdem Schatten, in dem zum Beispiel Kaffeestauden gut wachsen und sie beeinflussen durch Verdunstung und CO2-Austausch das Mikroklima positiv.

1 Baum = 1 Euro

„Es gibt viele gute Gründe, um noch heute einen Baum zu pflanzen“, so Menschen für Menschen-Vorstandsvorsitzender Rupert Weber, „wir freuen uns, dass Cooltours noch einen Schritt weitergeht und unsere Projekte konkret mit Spenden unterstützt. Nur durch das Engagement von so verlässlichen Partnern können wir in Äthiopien die langfristig angelegten Projekte umsetzen.“

Dieses Ergebnis zeigt, dass Hunger kein Schicksal sein muss. „Wenn man die Bilder von den Hungersnöten sieht, fühlt man sich oft recht hilflos. Umso mehr bedeutet es uns, dass die Studie von FAKT uns auch von außen bestätigt, dass wir mit unserer Arbeit viel bewirken können“, so Rupert Weber, „Mindestens genauso wichtig ist für mich aber, wenn ich die Menschen in unseren Projektregionen besuche und sehe, wie eine Familie, die beim letzten Mal noch nicht wusste, was sie am nächsten Tag essen sollte, vor einem Feld steht, wo das Gemüse sprießt.“

Zur Kampagne: www.1like1baum.org

 

Bildmaterial:

Fotos in Druckqualität downloaden

Bildnachweis: Menschen für Menschen

Bildinfo: Baumschule in der Projektregion Abune Ginde Beret. 589 Baumschulen hat Menschen für Menschen in den Projektregionen bereits eingerichtet. Hier werden unterschiedliche Bäume gezogen. Wie zum Beispiel der Kosobaum (im Bild), der in Äthiopien heimisch ist.

 

 

Kontakt

Verein Menschen für Menschen
Martina Hollauf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: m.hollauf@mfm.at
Tel.: +43 (0)1 58 66 950-16
Mobil: +43 (0)664/184 33 22

Pressemitteilungen