Krone Bunt – „Den Menschen dort helfen, wo sie leben“

Ein Bericht von Diana Krulei

Der heimische Textilunternehmer Ernst Mayr reiste wieder nach Äthiopien. Diesmal mit seiner ganzen Familie. Damit auch seine Kinder sehen, wie wichtig Hilfe vor Ort ist.

Das Reiseziel für die Osterferien mutete Freunden und Bekannten seltsam an. Äthiopien? Was macht ihr dort, wurde Ernst Mayr nicht nur einmal gefragt. Aber er, der erfolgreiche Unternehmer, der gemeinsam mit seinem Bruder Karl die Fussl Modestraße – Österreichs größtes Textilunternehmen – führt, hatte versprochen wiederzukommen. Vor vier Jahren war er schon einmal da. Damals konnte er mit seiner Spende an die Hilfsorganisation Menschen für Menschen (MfM) eine Schule mitfinanzieren. Gemeinsam mit seiner Frau Martina und den beiden Söhnen Lukas, 14, und Paul, 8, kehrt er nun zurück. „Täglich liest oder sieht man im TV über Flüchtlinge und Hungerkrisen. Ich wollte, dass meine Kinder verstehen, warum Menschen sich aufmachen und ihre Heimat verlassen. Und dass unser Wohlstand in Österreich nicht selbstverständlich ist“, erzählt der 46-jährige Oberösterreicher. Und vor allem: warum….

Den gesamten Artikel aus der Krone Bunt können Sie hier nachlesen:

Krone Bunt, 23. April 2017 - Den Menschen dort helfen, wo sie leben
Aktuelles