Wienerin – Zenebech die Kürbisqueen

Ein Bericht über die Spendenorganisation Menschen für Menschen von Geli Goldmann

VORBILDWIRKUNG. Zenebech Wosen Obena hat durch einen Gemüsegarten die Weichen für die Zukunft in ihrem Dorf neu gestellt. Warum ihr Kürbis, Mangold und Co die Welt bedeuten und Kaffeekochen in Äthiopien Kraft und Geduld verlangt? Die WIENERIN hat es vor Ort für Sie herausgefunden.

 

Die gesamte Reportage aus der Wienerin können Sie hier nachlesen:

Jänner 2015: Wienerin - Zenebech die Kürbisqueen

 

Aktuelles