Spenden Call-to-Action
Berhanu Negussie erklärt

Medienbericht

Wiener Zeitung – „Freiheit ist das Wichtigste“

Ein Interview von Konstanze Walther mit Berhanu Negussie, Landesrepräsentant von Menschen für Menschen in Äthiopien

Nach mehr als zwei Jahren von blutigen Protesten, die vor allem von der unterdrückten Oromo-Bevölkerung in Äthiopien ausgegangen sind, trat im Februar 2018 der Premier Hailemariam Desalegn überraschend zurück. Sein Nachfolger an der Spitze der Regierung, Abiy Ahmed, versprach dem Volk Reformen. Im Gespräch mit der „Wiener Zeitung“ erzählt der Landesrepräsentant von Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe „Menschen für Menschen“ (MfM) bei seinem Wienbesuch, was sich seitdem geändert hat…

Das Interview von Konstanze Walther mit Berhanu Negussie lesen Sie hier:

Logo Menschen für Menschen

Menschen für Menschen

E-Mail: menschen@mfm.at
Tel.: +43 (0)1 58 66 950

Cover des Nagaya Magazins 4 2020

Ausgabe 4/2020

Jetzt lesen

Icon Download
Nagaya herunterladen
Pfeil nach unten
Pfeil nach unten
Frau und Esel in Äthiopien

vor Ort

Zur aktuellen Lage in Äthiopien

Auch das Menschen für Menschen Team hat in den vergangenen Tagen die Nachrichten aus Äthiopien verfolgt, wonach sich der Konflikt zwischen Regierungseinheiten und Oppositionsgruppen im Norden des Landes weiter verstärkt.

vor Ort
Zwei Mädchen tragen eine Kiste mit Baumsetzlingen.

Aktion

Grüne Woche statt Black Friday

Mit deinem Einkauf Gutes tun? Das geht: Statt dem „Black Friday” veranstaltet die Fussl Modestraße im November eine "Green Shopping Week".Für jeden Einkauf werden Bäumchen in Äthiopien gepflanzt.

Aktionen

Nagaya Magazin

Nagaya Magazin 2/2020 – Gesundheit für alle, alles für die Gesundheit

Im aktuellen Nagaya Magazin erwarten Sie Beiträge rund um die Gesundheit und darüber, wie in Äthiopien mit dem Coronavirus umgegangen wird.

Nagaya

Weitere News