Spenden Call-to-Action
Eine Mutter und ihre kleine Tochter sitzen in einem Feld und lachen in die Kamera. Die Mutter hält rote Rüben in den Händen, die Tochter Karotten.

Jahresbericht 2023 von Menschen für Menschen

Freude und Fortschritte bei den Menschen

Jahresbericht 2023

Freude und Fortschritte bei den Menschen

Wir möchten uns von ganzem Herzen bei den rund 19.000 Menschen für Menschen bedanken, die uns im Jahr 2023 mit ihren Spenden unterstützt haben. Dank eures Beitrags konnten wir überlebenswichtige Soforthilfe leisten, große Wasserprojekte in Angriff nehmen und viele weitere Maßnahmen umsetzen. Tausende Menschen haben so die Chance auf ein besseres, selbstbestimmtes Leben.

Was uns 2023 bewegt hat und was wir dank eurer Unterstützung bewirkt haben, könnt ihr jetzt in unserem Jahresbericht nachlesen.

Ausblick 2024: Neue Projekte und Initiativen

2024 haben wir in der Projektregion Albuko ein nachhaltiges Projekt mit Kompostwürmern gestartet, wodurch sich langfristig die Bodenqualität und das Pflanzenwachstum verbessern. Zusätzlich wird ein Projekt zur Fischzucht zur Schaffung von Arbeitsplätzen vorbereitet. Das Mikrokreditprogramm wird neu ausgerichtet, um Kleinstunternehmen junger, arbeitsloser Frauen und Männer zu unterstützen. Eine Initiative, die der Landflucht entgegenwirken soll und die regionale Wirtschaft stärkt.
 
Mehr über die Weiterentwicklung unserer Projektarbeit lest ihr ab Seite 32 im aktuellen Jahresbericht.
Martina Hollauf von Menschen für Menschen

Martina Hollauf

Ihre Ansprechpartnerin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail: m.hollauf@mfm.at
Tel.: +43 (0)1 58 66 950-16
Mobil: +43 (0)664 184 33 22
Logo Menschen für Menschen

Menschen für Menschen

Titelseite des Nagaya-Magazins 2/2024, das eine Gruppe Kinder zeigt. Ein Mädchen im Vordergrund lächelt in die Kamera und hebt den Daumen nach oben

Ausgabe 2/2024

Jetzt lesen

Icon Download
Nagaya herunterladen
Pfeil nach unten
Pfeil nach unten
Bahritu Seyoum im blauen Menschen für Menschen-Shirt steht lachend in einer Traube äthiopischer Schülerinnen und Schüler
Durch die Augen von…

Bahritu Seyoum

Bahritu Seyoum ist als Direktorin für Projektimplementierung Teil des Management-Teams im Projektkoordinierungsbüro von Menschen für Menschen in Addis Abeba. Im Interview spricht sie über hoffnungsvolle Veränderungen in Äthiopien und die künftigen Entwicklungen in der Projektarbeit.
Durch die Augen von...
Blick auf eine Wellblechhütte, die als provisorisches Generatorhäuschen dient. Rundherum sitzen Frauen und Männer. Im Vordergrund hebt ein Arbeiter eine Grube aus.
Durch die Augen von…

Projektbesuch: Austausch und Aufbau

Im Februar reiste Markus Schwarz-Herda nach Äthiopien, um unter anderem in Begleitung unseres langjährigen Unterstützers Peter Krasser von „Schule Äthiopien“ den Baufortschritt zweier Schulen zu besichtigen. Im Anschluss führte ihn seine Reise in den Osten Äthiopiens. Seine Eindrücke teilt er in seinem Reisebericht.
Durch die Augen von...
Aktuelles
Portrait von Aida Edemariam; Fotonachweis: David Levene
Durch die Augen von…

Aida Edemariam

Aida Edemariam ist Journalistin und Autorin und arbeitet für die britische Zeitung „The Guardian“. Im Interview berichtet Aida über die Entstehungsgeschichte und die Hintergründe zu ihrem Buch „The Wife’s Tale“. Dieses erzählt die persönliche Lebensgeschichte ihrer Großmutter Yetemegnu in Äthiopien und verbindet sie mit historischen Ereignissen ihrer Zeit.
Durch die Augen von...
Aktuelles

Weitere News