Spenden Call-to-Action

Medienbericht

Die Presse am Sonntag – Im Dorf in den Bergen ist der Wandel noch nicht angekommen

Eine Reportage von Erich Kocina

Seit dem Antritt von Ministerpräsident Abiy Ahmed im April 2018 herrscht in Äthiopien Aufbruchstimmung – zumindest in der Hauptstadt Addis Abeba. In ländlichen Gegenden gibt es zum Teil noch nicht einmal Straßen, geschweige denn Hoffnung.

In Ginchi endet die Euphorie. Von der Hauptstadt Addis Abeba aus fährt es sich etwa 80 Kilometer lang Richtung Westen auf einer schön planierten Straße zweispurig bis in das administrative Zentrum der Region Dendi. Will man von hier jedoch weiter nördlich in die Regionen Jeldu, Ginde Beret und Abune Ginde Beret, beginnen die Rumpelpisten. 

Mal ist der Weg geschottert, mal fährt der Geländewagen im Slalom über ausgeschwemmte Straßen aus roter Erde, bis der Untergrund in den Bergen nur mehr ein Gemisch aus mehr oder weniger großen Steinen ist. 
Ohne Vierradantrieb geht es zeitweise nicht weiter.

[…]

Die ganze Reportage von Erich Kocina können Sie hier als premium-Inhalt lesen

Oder laden Sie hier das PDF des Artikels herunter:

Lorem Ipsum

Weiterführend

Erich Kocina, hier im Gespräch mit den BewohnerInnen des Dorfes Willi Jegenfo, besuchte die Projektregionen Abune Ginde Beret, Ginde Beret und Jeldu.

Martina Hollauf

E-Mail: m.hollauf@mfm.at
Tel.: +43 (0)1 58 66 950-16
Mobil: +43 (0)664 184 33 22

Ausgabe 3/2020

Jetzt lesen

Icon Download
Nagaya herunterladen
Pfeil nach unten
Pfeil nach unten

Nagaya Magazin

Nagaya Magazin 2/2020 – Gesundheit für alle, alles für die Gesundheit

Im aktuellen Nagaya Magazin erwarten Sie Beiträge rund um die Gesundheit und darüber, wie in Äthiopien mit dem Coronavirus umgegangen wird.

Nagaya
Zwei Mädchen sitzen in einem dunklen Klassenzimmer und lächeln in die Kamera

Nagaya Magazin

Nagaya Magazin 1/2020 – Eine Klasse für sich

Besuchen Sie im aktuellen Nagaya-Magazin ein äthiopisches Klassenzimmer und lernen Sie die Schülerinnen und Schüler der Gago Osole-Schule kennen.

Nagaya

Corona Tagebuch

Corona-Tagebuch 16.07.2020: „Ein Abschied voll Wut und Hoffnung.“

Unser Kollege Henning Neuhaus berichtet über die Lage in Äthiopien und beschreibt, wie sich der Alltag durch den Virus verändert.

Corona Tagebuch

Weitere News