Mehr als nur das ABC

Unsere Schulen lassen Kinderträume wahr werden.

Eine vielgeliebte Frage von Erwachsenen lautet „Was möchtest du einmal werden?“ wenn sie mit Kindern über deren Zukunftsträume sprechen. Aber wovon träumen Kinder im ländlichen Äthiopien, wenn es um ihre berufliche Zukunft geht? Wir haben diese Frage gestellt und ähnliche Antworten wie in Österreich bekommen. Meseret möchte einmal Krankenschwester werden und der kleine Chala träumt davon Pilot zu sein, aber auch Berufe wie Techniker und Lehrer stehen ganz oben auf der Wunschliste. Ob diese Kinder ihre Träume verwirklichen können, in Dörfern und Kleinstädten die hunderte Kilometer weit weg von einer modernen Großstadt wie Addis Abeba liegen? Sicherlich nur dann, wenn sie mehr als nur das ABC lernen. Dafür ist es aber notwendig entsprechende Schulen zu errichten, damit diese Kinder eine Chance auf Bildung haben und eine Grundschule besuchen bzw. später in eine weiterführende höhere Schule wechseln können. Dann ist mit ein wenig Glück alles möglich.

 

Zustände wie im vorigen Jahrhundert

Wenn man eine der landesüblichen Schulen aus Lehm betritt, muss man kurz innehalten ehe man sich weiter in das Klassenzimmer vorbewegen kann. Es dauert ein wenig, bis sich die Augen an die herrschende Dunkelheit gewöhnt haben. Winzige Luken in der Wand sind die einzige Lichtquelle. Wie die Kinder bei derartigen Lichtverhältnissen überhaupt irgendetwas an der Tafel lesen können, bleibt rätselhaft. Auch das Mitschreiben ist mangels anständiger Bänke und Tische, die sich viel zu viele Kinder teilen, eine große Herausforderung. Dazu kommt allerlei Ungeziefer, insbesondere Sandflöhe, die einen ständig beißen. Es ist nicht einfach, unter diesen Bedingungen dem Unterricht auch nur ansatzweise zu folgen. Die bittere Konsequenz dieser Umstände: Eine enorme Zahl an Schulabbrechern, die bei rund 63 %  (Quelle: Human Development Report) liegt.

Die Lösung wäre einfach

Das Gegenmittel ist im Grunde einfach, aber es erfordert entsprechende finanzielle Mittel: Moderne, helle Schulen, die auf Langlebigkeit ausgerichtet sind. Menschen für Menschen errichtet Schulen mit einem stabilen Fundament aus Beton, Stahl und Steinen. Auch die Wände und Böden aller Räume sind aus Beton. Die Schulen sind auf eine Langlebigkeit von zumindest 40 Jahre ausgerichtet. Die Dachkonstruktion besteht aus hochwertigem verzinktem Stahltrapezblech und ist selbst bei starkem Wind und heftigen Regenschauern widerstandsfähig. Die Louvre-Fenster (Lamellenfenster) geben ausreichend Licht und ragen selbst beim Lüften, im Gegensatz zu den herkömmlichen Fenstern, nicht in den Klassenraum hinein. Die Kinder können sich somit nicht verletzen und die einzelnen Lamellen können auch leicht ausgetauscht werden. Die größten Herausforderungen beim Bau der Schulen sind vor allem das Klima und das Gelände. Fehlende Zufahrtswege und schwere Regenfälle verzögern oft den Baufortschritt. Die regionalen Behörden verpflichten sich vertraglich, nach Fertigstellung und Einrichtung der neuen Schule, für die Zuweisung der Lehrkräfte, den laufenden Lehrbetrieb sowie die Instandhaltung der Gebäude Sorge zu tragen. Dank der modernen Schulen kommen nun auch gut ausgebildete Lehrkräfte in abgelegene Regionen. Neben dem Unterricht im Zweischichtbetrieb werden die Schulen auch für unterschiedliche Kurse für Erwachsene genutzt.

 

ABC-2015 Zukunft passiert im Heute

Im Rahmen des Schwerpunktprogramms „ABC-2015“ wurden insgesamt 205 Schulen errichtet, die mitgeholfen haben die Bildungssituation in Äthiopien nachhaltig zu verbessern. Das Programm wurde 2008 begonnen und ist nun abgeschlossen. Insgesamt werden alleine in diesen Schulen Tag für Tag rund 250.000 Kinder unterrichtet. Das bedeutet, dass eine viertel Million Kinder die Chance auf einen Schulabschluss und somit auch auf eine Berufsausbildung und die Verwirklichung ihrer Träume bekommt. Ein wichtiger Impuls für die Entwicklung des Landes. Lag die Einschulungsrate für die Primärbildung im Jahr 2000 noch bei rund 55% konnte diese zuletzt auf 95% (Quelle: Human Development Report) gesteigert werden.

 

Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie mehr Kindern wie Meseret und Chala deren Träume zu verwirklichen! Helfen Sie mit:

spenden-shop-bildung-grundschule-afrika-MG_9688

Schulausbildung für ein Kind

Bildung ist der Schlüssel für Entwicklung. Ermöglichen Sie mit einer Spende von 50 Euro die Schulausbildung eines Kindes von der 1. bis zur 8. Klasse.

Ich will spenden!