Spenden Call-to-Action

Medienbericht

Kronen Zeitung – Das schwere Erbe von Karlheinz Böhm

Eine Reportage von Stefan Steinkogler

Eine Büste des Schauspielers vor dem Eingang, ein großes Porträt im Vorhaus – in der „Menschen für Menschen“-Zentrale im äthiopischen Addis Abeba ist die 2014 verstorbene Schauspielikone Karlheinz Böhm omnipräsent. Und auch in den Köpfen aller Beteiligten ist dessen Tod noch nicht ganz verarbeitet. „Karl machte mich zu der Persönlichkeit, die ich heute bin“, schwelgt der neue Landeschef, Böhms ehemaliger Übersetzer Berhanu Negussie, in Erinnerungen.

Böhm habe die Arme geöffnet, gelacht und die Leute umarmt – und das sei einzigartig gewesen. Seit dessen berühmtem Aufruf bei „Wetten, dass..?“ hat sich bei „Menschen für Menschen“ vieles getan – und damit auch für 5,5 Millionen der ärmsten Äthiopier.

[...]

Die ganze Reportage von Stefan Steinkogler lesen Sie hier:

Martina Hollauf

E-Mail: m.hollauf@mfm.at
Tel.: +43 (0)1 58 66 950-16
Mobil: +43 (0)664 184 33 22

Ausgabe 3/2020

Jetzt lesen

Icon Download
Nagaya herunterladen
Pfeil nach unten
Pfeil nach unten

Nagaya Magazin

Nagaya Magazin 2/2020 – Gesundheit für alle, alles für die Gesundheit

Im aktuellen Nagaya Magazin erwarten Sie Beiträge rund um die Gesundheit und darüber, wie in Äthiopien mit dem Coronavirus umgegangen wird.

Nagaya
Zwei Mädchen sitzen in einem dunklen Klassenzimmer und lächeln in die Kamera

Nagaya Magazin

Nagaya Magazin 1/2020 – Eine Klasse für sich

Besuchen Sie im aktuellen Nagaya-Magazin ein äthiopisches Klassenzimmer und lernen Sie die Schülerinnen und Schüler der Gago Osole-Schule kennen.

Nagaya

Corona Tagebuch

Corona-Tagebuch 16.07.2020: „Ein Abschied voll Wut und Hoffnung.“

Unser Kollege Henning Neuhaus berichtet über die Lage in Äthiopien und beschreibt, wie sich der Alltag durch den Virus verändert.

Corona Tagebuch

Weitere News