Spenden Call-to-Action
Tiefbohrgerät wird von zwei Menschen in Äthiopien bedient

Gemeinsam haben wir viel erreicht

Jahresrückblick 2022

Mit 2022 liegt ein besonders herausforderndes Jahr hinter uns. Der Ukraine-Krieg und seine Folgen wirken sich auf unser aller Leben aus. Auch Äthiopien ist durch Teuerungen sowie Lieferschwierigkeiten vom Krieg betroffen. Dabei stehen die Menschen dort selbst vor vielen Herausforderungen: Hunderttausende Menschen mussten aufgrund des Konfliktes im Norden des Landes ihre Heimatdörfer verlassen. Ein Friedensabkommen bringt erste Hoffnung mit sich, doch die Folgen sind weiterhin spürbar. Eine der schwersten Dürren der letzten Jahrzehnte entzog vielen weiteren Familien ihre Lebensgrundlage.
 
Als Menschen für Menschen haben wir in über 40 Jahren immer wieder unruhige Zeiten erlebt. Wir durften aber auch im vergangenen Jahr erfahren, wie diese mit vereinten Kräften gemeistert werden können.
Frau mit Kindern erhält Nothilfe Nahrung von Menschen für Menschen in Äthiopien

Nothilfe für 40.000 Menschen

40.000 Frauen, Männer und Kinder, die aufgrund des Konflikts in behelfsmäßigen Flüchtlingslagern in der Afar-Region Zuflucht fanden, wurden mit dringend benötigten Nahrungsmitteln versorgt.
Workshop in Äthiopien von Menschen für Menschen zur psychosozialen Unterstützung

Psychosoziale Unterstützung

Ein Krieg hinterlässt nicht nur physische Zerstörung, sondern hat auch schwerwiegende Folgen für die Seele. Deshalb ist es uns als Organisation ein großes Anliegen erstmals psychosoziale Unterstützung für Menschen umzusetzen, die unter den Traumata des Krieges leiden. Der Start erfolgte im September 2022.
Familie in Äthiopien erhalten Nothilfe von Menschen für Menschen

Doppelte Hilfe für Dürreflüchtlinge

Die Familien im Osten Äthiopiens sind besonders stark von der Dürre betroffen. Sie haben ihre Nutztiere und damit ihre Lebensgrundlage verloren. Im Mai 2022 erhielten 20.000 Frauen, Männer und Kinder überlebenswichtige Nahrungsmittelhilfe. Im Juli erfolgte eine Verlängerung dieser Nothilfemaßnahme.
Tiefbohrgerät wird von zwei Menschen in Äthiopien bedient

Zugang zu Wasser sichern

Das mobile Tiefbohrgerät, das in Europa gefertigt wurde, erreichte 2022 nach vielen Monaten der Vorbereitung Äthiopien. Der erste Einsatz erfolgte im Osten des Landes, wo durch den Bau eines Tiefbrunnens der Zugang zu sauberem Wasser für die Menschen im Dorf Jarre ermöglicht wird.
Zwei Männer und eine Frau werden im ATTC von Menschen für Menschen an schweren Maschinen ausgebildet

30 Jahre ATTC

Wir durften uns 2022 über das 30-jährige Bestehen unseres Facharbeiter-Ausbildungszentrums ATTC freuen, das eine wichtige Bildungseinrichtung für künftige Generationen geworden ist.

Ausblick 2023

Wasserversorgung und Infrastruktur

Das mobile Tiefbohrgerät, das wir dank einer Unterstützerin aus Österreich kaufen konnten, wird 2023 verstärkt eingesetzt und dabei Zeit und Kosten beim Bau von Tiefbrunnen sparen. Zudem ist der Bau bzw. die Renovierung von insgesamt 16 Schulen geplant.

Hoffnung in unseren Projektregionen

Aufgrund der schwierigen Sicherheitslage in Teilen Äthiopiens und zum Schutz unser Mitarbeiter:innen, mussten wir im Frühjahr 2022 die Maßnahmen in unseren Projektregionen pausieren. Mittelfristig gehen wir davon aus, unsere Aktivitäten wieder ohne Einschränkungen aufnehmen zu können. Im kommenden Jahr werden wir zusätzlich die Arbeit in einer neuen Region aufnehmen: Die potentielle Region Albuko, in der rund 104.000 Menschen leben, besuchten wir bereits. In Gesprächen mit den Menschen und Behördenvertreter:innen haben wir uns einen ersten Eindruck von der Lebenssituation vor Ort verschafft.
Logo Menschen für Menschen

Menschen für Menschen

Nagaya Magazin Cover 4 2022 von Menschen für Menschen

Ausgabe 4/2022

Jetzt lesen

Icon Download
Nagaya herunterladen
Pfeil nach unten
Pfeil nach unten
Straßenbahn in Wien mit Menschen für Menschen Werbeplakaten
Aktuelles

Ich BIM ein Mensch

Pünktlich zur Adventzeit nahm die Menschen für Menschen-Straßenbahn ihre Fahrt auf. Seit Anfang Dezember dreht die „MfM-Bim“ ihre Runden durch das vorweihnachtliche Wien. Ermöglicht wurde die Aktion durch ein Sponsoring der Software Testing-Firma Objentis.
Aktuelles
Mitarbeiter von Menschen für Menschen bei der 30 Jahrfeier des ATTC
Aktuelles

College feiert 30-jähriges Bestehen

Das von Menschen für Menschen gegründete Agro-Technical and Technology College (ATTC) in Harar feierte sein 30-jähriges Bestehen. Zu den offiziellen Feierlichkeiten wurden zahlreiche Ehemalige Schüler:Innen und Gäste am Campus begrüßt.
Aktuelles
Frau und Esel in Äthiopien
Aktuelles

Zur aktuellen Lage in Äthiopien

Das Team von Menschen für Menschen in Österreich steht im regelmäßigen Austausch mit den Kolleg:innen im Projektkoordinierungsbüro in Addis Abeba. Wir halten euch hier über die Entwicklungen in Äthiopien auf dem Laufenden.
Aktuelles

Mehr Neuigkeiten