Lebenswichtiger Schutz für Ebisa und Ebise

„Der Zugang zu einer guten Gesundheitsversorgung ist wichtig, damit meine Familie gesund bleibt.“ Hirphe

Mama Hirphe spricht ihrem Baby beruhigend zu, das gerade von der Ärztin auf einer kleinen Waage gewogen wird

Hirphe ist heute wie zahlreiche andere Mütter mit ihren Zwillingen Ebisa und Ebise zum Gesundheitszentrum nach Bake Kelate gekommen. Das Team rund um Gemechu Chala, dem Leiter der Gesundheitsprojekte von Menschen für Menschen, hat dort gemeinsam mit den lokalen Gesundheitsbehörden einen Untersuchungstag organisiert.

 

Gut geschützt ins Leben

„Ich bin so froh, dass es dieses Angebot hier gibt“, ist Mama Hirphe erleichtert. „Meine Kinder werden heute untersucht und geimpft. Das ist sehr wichtig!“ Vor allem in den ländlichen Regionen Äthiopiens ist ein guter Schutz für Babys lebenswichtig. Denn Ärzte und Ärztinnen gibt es am Land kaum: Im Schnitt gibt es in Äthiopien nur einen Arzt bzw. eine Ärztin für über 30.000 Menschen.

Baby wird auf Arm von der großen Schwester von einer lächelnden Ärztin untersucht

Ebise und Ebisa werden von der freundlichen Krankenschwester gewogen und untersucht. Vor allem Ebisa findet das amüsant und strahlt sie dabei mit großen Augen an. Während er geimpft wird, hält ihn seine große Schwester  Ana liebevoll im Arm.

 

Beratung für Mütter

„Die medizinische Beratung der Mütter ist eine wichtige Aufgabe. Wir arbeiten dabei sehr eng mit den örtlichen Behörden zusammen. Dabei geht es nicht ausschließlich um die Kinder“, berichtet Gemechu Chala. „Viele Frauen entbinden noch zuhause. Wenn es zu Komplikationen kommt, ist der Weg ins einzige Krankenhaus der Region viel zu weit. In der Gesundheitsstation finden sie Hilfe. Und wir sprechen mit den Frauen natürlich auch über die Möglichkeiten der Familienplanung, damit sie die Anzahl der Kinder selbst bestimmen können “, fasst Gemechu einen seiner Verantwortungsbereiche zusammen.

Leiter der Gesundheitsprojekte Gemechu Chala hält ein Plakat über das Verhütungsmittel Implanon in der Hand und informiert vor einem Kreis von Frauen über die Anwendung

„Die Gesundheitsstationen am Land mit dem Nötigsten auszustatten, ist ganz besonders wichtig. Wir bieten hier auch Trainings für Gesundheitsmitarbeiterinnen und Gesundheitsmitarbeiter an. Nur so haben die Mütter und ihre Kinder in den entlegenen Regionen eine gute Gesundheitsversorgung.“

 

Bitte helfen Sie Kindern wie Ebisa und Ebise und ihren Müttern gesund ins Leben zu starten!

Baby bekommt eine Schluckimpfung

Impfung für Babys und Kleinkinder

Mit einer Spende von 150 Euro ermöglichen Sie ein Impfprogramm und schützen somit 30 Babys und Kleinkinder vor gefährlichen Krankheiten, die in Äthiopien schnell den Tod bedeuten können.

Ich will spenden!