Nachrichtenmagazin profil – Der Traum vom Asphalt

Eine Reportage von profil-Redakteur Christoph Zotter

Getachew Negash schlägt den Mantelkragen hoch. Dann schultert er sein abgewetztes Gewehr und schreitet den Pfad zwischen den Akazien hinunter, an den Bienenstöcken vorbei bis zum letzten der alten Bungalows – dort, wo früher einmal jener Mann lebte, der ihm bis heute heilig ist.

Die Sonne ist untergegangen, die Luft kühlt langsam ab, aus Negash’ Taschenradio dudeln äthiopische Gospels. Er kennt den Weg blind, meist geht er ihn allein. Den zwei Luchsen, die hier mit ihm durch den Wald streifen, weicht er aus. Sie könnten ihn in Stücke reißen, glaubt er. Nicht, dass der 74-Jährige den Tod fürchtet. „Ich würde mein Leben geben, um zu verhindern, dass jemand nur ein Blatt von einem Baum in diesem Park stiehlt“, sagt er.

[…]

Die ganze Reportage von Christoph Zotter lesen Sie hier:

Juni 2018: profil - Der Traum vom Asphalt

Christoph Zotter besuchte unter anderem die abgeschlossene Projektregion Derra.
Was mit Ihrer Hilfe dort erreicht werden konnte, lesen Sie hier >>

Aktuelles