Spenden Call-to-Action
<

40 Jahre Menschen für Menschen

Irmgard Müller

Seit 30 Jahren ein „Mensch für Menschen“

Seit 1992 engagiere ich mich für Menschen für Menschen. Ich habe mich bei einer Ausstellung im Rathaus in Salzburg in eine Liste für Interessierte eingetragen. Im Juli kam es bei einem Treffen im ORF Landesstudio zur Gründung eines Arbeitskreises.

Viele Aktionen wurden durchgeführt: Es gab Lesungen, Buchpräsentationen, Ausstellungen, Konzerte und Infotische bei verschiedensten Veranstaltungen. Karlheinz Böhm sprach immer wieder vom „Mithelfen statt Mitleiden“. Berührende, manchmal erschütternde Berichte und Bilder haben wir gehört und gesehen. Die Beträge, die zusammengekommen sind, haben Großes bewirkt: den Bau von Brunnen, Schulbildung für Kinder und Jugendliche, medizinische Versorgung, wie zum Beispiel Augenoperationen gegen Erblindung, Aufklärung gegen die frühe Verheiratung von jungen Mädchen.

Seit 20 Jahren kümmere ich mich gemeinsam mit meinem Mann um das Entleeren der
Menschen-für-Menschen-Spendenboxen in Banken, Apotheken und am Flughafen.

Warum ich mich schon so lange für diese Äthiopienhilfe einsetze? Ich bin sehr dankbar, hier in Österreich geboren worden zu sein – schließlich kann sich niemand seinen Geburtsort aussuchen. Deshalb möchte ich etwas zur Besserung der Lebenssituation anderer Menschen beitragen.

Lorem Ipsum

Irmgard Müller

Irmgard Müller gehört zu den Unterstützer:innen der frühen Stunde von Menschen für Menschen. Ihr Engagement begann bereits im Jahr 1992 im Arbeitskreis Salzburg und mit der Organisation von zahlreichen Veranstaltungen. Bis heute kümmert sich Irmgard Müller gemeinsam mit ihrem Mann darum, dass die Spendenboxen im Raum Salzburg verlässlich geleert werden.

Spendenbox

Icon Spendenbox

Unterstütze dein Herzensthema

Spenden

Icon Spende

Einfach und direkt unsere Arbeit unterstützen