Benefiz-Kabarett: Ermi Oma in "Mein Testament"

Einen humorvollen Abend unter dem Titel „Mein Testament“ gibt es

am Donnerstag, den 5. Juni 2014

um 19.30 Uhr

in der Weststeirerhalle Wettmannstätten

Vorverkaufskarten gibt es bei öTicket, allen Raiffeisenbanken, Gemeindeamt Wettmannstätten, Trafik Pommer Deutschlandsberg und unter 0699/11884444.


 

Das Programm

Der Kabarettabend unterstützt den Bau der Chulute-Schule im Projektgebiet Ginde Beret in Äthiopien.

Während der endlos langen Wartezeit im Wartezimmer des Hausarztes, vergisst Ermi-Oma alias Markus Hirtler warum sie eigentlich zum Doktor gegangen ist.
Die gezogene Wartenummer verzögert das Warten auch nicht. Was, wenn sie den Hausarztbesuch nicht überlebt? Wer soll was erben? Geschwind wird das Testament verfasst. Nun, was Ermi-Oma in ihr Testament schreibt bleibt ihr Geheimnis – oder doch nicht?
Ein notariell beglaubigtes Abenteuer quer durch die Abfertigungspraxis unseres Gesundheitswesens. „Justament das Testament bringt mich ans End …“

Markus Hirtler arbeitete mehr als 20 Jahre lang als Dipl. Krankenpfleger, Pflegedienstleiter, Heimleiter und Sozialmanager. Die Kunstfigur Ermi-Oma hat er geschaffen, um seine Stimme für die Menschen zu erheben, die in unserer „Altersentsorgungsgesellschaft“ nicht gerne gehört werden. Dabei zeichnet der preisgekrönte Kabarettist die Altenheimbewohnerin liebevoll, facettenreich und mit viel Einfühlungsvermögen nach. Markus Hirtler: „Mein Ziel ist es, das Verständnis zwischen den Generationen zu fördern und die Lust auf ein wertschätzendes Miteinander zu wecken.“

 

Aktuelles