Umweltpatenschaft

Ihre Unterstützung schlägt Wurzeln!

Wenn die Bäume verschwinden, dann versiegen die Wasserquellen und der fruchtbare Humus geht verloren. Ein Teufelskreislauf beginnt: Ohne fruchtbare Böden und ausreichend Wasser sind Hunger, Mangelernährung und Armut vorprogrammiert. Jetzt ist Pflanzzeit in Äthiopien.

Abholzung – ein Problem mit drastischen Folgen

In vielen Gebieten unserer Projektregionen ist die Abholzung der nur noch wenig vorhandenen Wälder ein großes Problem. Ein Grund für die Entwaldung ist der hohe Verbrauch an Brennmaterial durch die traditionellen Kochstellen. Wo es weniger Bäume gibt, dort fehlt es den Menschen nicht nur an fruchtbarer Erde und die
Ernten fallen dementsprechend schlecht aus, auch das Mikroklima verändert sich, Niederschläge bleiben aus und Quellen versiegen. Das Problem ist der lokalen Bevölkerung oft bewusst, jedoch fehlt es an Wissen und Möglichkeiten, etwas dagegen zu unternehmen.

Aufforstung – eine wirksame Gegenmaßnahme

Gemeinsam mit der Bevölkerung führen wir große Aufforstungsprojekte durch. Die Dorfgemeinschaft zäunt weite Flächen ein und pflanzt unter Anleitung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Menschen für Menschen Mischwälder. Dazu werden unterschiedlichste Baumarten, Sträucher und Gräser gepflanzt, auch viele heimische Bäume kommen hier zum Einsatz. Die Gemeinschaft achtet darauf, dass keine Tiere die Jungpflanzen abfressen. Der Boden kann sich erholen und aus den empfindlichen Jungwäldern entwickelt sich ein dichter Wald. Und so tritt auch das Thema Umwelt und was die Gemeinschaft zu ihrem Erhalt beitragen kann, ins Bewusstsein der Bevölkerung. Um auch den Gründen für die Abholzung den Boden zu entziehen, werden zum Beispiel holzsparende Öfen verteilt, die nur die Hälfte des üblichen Brennholzes verbrauchen. Durch die Aufforstungsprojekte kommen die Wälder mit all ihren positiven Eigenschaften in die Regionen zurück: Der Boden wird wieder fruchtbar, die Erde kann das Wasser wieder speichern und die eine oder andere Quelle fängt wieder an zu sprudeln.

 

Durch Ihre Unterstützung ermöglichen Sie die Aufforstung ganzer Gebiete. Gerade jetzt zu Beginn der Pflanzzeit ist das besonders wichtig! Mit Ihrer Umweltpatenschaft ermöglichen Sie:

  • Aufzucht von Baumsetzlingen und heimischen Jungpflanzen in eigenen Baumschulen
  • Schulung der Bevölkerung und Bewusstseinsarbeit zum Umweltschutz
  • Anleitung und Unterstützung der Bevölkerung beim Einzäunen und der Bepflanzung der Erosionsgebiete
  • Langfristige Betreuung durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Menschen für Menschen vor Ort, die die lokale Bevölkerung begleiten

Unterstützen Sie mit Ihrer Umweltpatenschaft vier Monate lang Aufforstungsprojekte um dauerhaft Wasser und Ernährung zu sichern:

FundraisingBox Logo

Hier finden Sei unsere Datenschutzinformation.

Die Umweltpatenschaft endet automatisch nach vier Monaten!

Bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren:

Telefon: 01/58 66 950
E-Mail: menschen@mfm.at