Frauen den Rücken stärken

Um die Entwicklung in ganzen Regionen voranzutreiben, gilt es insbesonders die soziale Stellung der Frauen zu stärken, ihren Alltag zu erleichtern und ihnen die Möglichkeit zu geben, unabhängig zum Familieneinkommen beitragen zu können.

Die täglichen Aufgaben von Frauen und Mädchen beinhalten unter anderem mühsames Wasserholen und oft stundenlanges Sammeln von Brennholz. So verschieden die Aufgaben, so unterschiedlich sind auch die Maßnahmen, um Frauen in ihrem täglichen Leben zu unterstützen, damit sie an der Entwicklung ihrer Heimat mitwirken können. So tragen beispielsweise der Bau von Brunnen und Quellfassungen oder ein energiesparender Ofen, der weniger Holz verbraucht, bereits maßgeblich dazu bei, dass Frauen weitere Angebote wahrnehmen können.

Um Frauen den Rücken zu stärken, setzen wir im Bereich Frauenförderung unter anderem folgende Maßnahmen um:

  • Kleinkreditprogramm für Frauen: Kaufmännischen Schulungen und Vergabe von Kleinkrediten
  • Produktion und Verteilung von energiesparenden Öfen mit denen der Verbrauch von Holz bis auf die Hälfte reduziert werden kann bzw. durch Rauch verursachte Augenerkrankungen vermieden werden.
  • Durchführung von Kursen in Hauswirtschaft und Hygiene zur Verbesserung der Gesundheit.
  • Durchführung von Kursen zu Gemüseanbau und –zubereitung, um die Ernährungssituation zu verbessern und Mangelernährung zu verhindern.
  • Anregung zur Unterteilung des häuslichen Wohnraumes, damit Tier und Menschen getrennt sind.
  • Handwerkskurse für Frauen wie z.B. Näh- oder Webkurse um ein eigenständiges Einkommen zu ermöglichen.
  • Maßnahmen zur Familienplanung sowie Aufklärung über schädliche Traditionen (z.B. Beschneidung, Frühverheiratung)

Erst wenn Frauen in ihrem Alltag entlastet werden, können sie an Weiterbildungskursen oder am Kleinkreditprogramm teilnehmen.